Skip to main content
24.11.2023 Pressemitteilung

Tier­wohl muss zu einer zen­tra­len Zu­kunfts­fra­ge wer­den

„Wir dürfen nicht zulassen, dass Tiere unter so entsetzlichen Bedingungen leiden müssen. Niemand möchte, dass mit Lebewesen so umgegangen wird und dass Lebensmittel auf diese Art und Weise produziert werden“ zeigt sich Nationalratsabgeordnete Olga Voglauer schockiert von den jüngst aufgedeckten Missständen auf einem Kärntner Bauernhof. Wegen verwahrloster Tiere schlug Augenzeugin zuvor Alarm. Voglauer fordert ein Umdenken in der landwirtschaftlichen Tierhaltung: „Die größten Probleme in der Tierhaltung entstehen bekanntlich dort, wo Tiere profitabel sein müssen. Ein glückliches, artgerechtes Leben ist für Tiere in konventioneller Haltung nicht möglich. Hier braucht es umfassende Veränderungen in Form von Transparenz und genauen Kontrollen, aber auch verpflichtende Sachkunde für artspezifische Tierhaltung. Um Tierleid zu beenden, muss die Frage des Tierschutzes zu einer Frage der Tierrechte und, mehr noch, zu einer zentralen Zukunftsfrage werden.

Portrait Olga Voglauer
Olga Voglauer

Bundesgeneralsekretärin, Nationalratsabgeordnete &
Landessprecherin Grüne Kärnten

[email protected]
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8