Skip to main content
14.07.2022 Pressemitteilung

Tempo 100: Land soll mit Be­wusst­seins­bil­dung so­fort star­ten.

Autos auf Autobahn

Kärntner Grüne begrüßen den Vorstoß der Umweltanwaltschaft zu Tempo 100. Sara Schaar sollte sofort bewusstseinsbildende Maßnahmen einführen.

„Wir haben keine Zeit zu verlieren. Die Unterstützung durch die Bevölkerung ist groß. Der erste Schritt zu Tempo 100 kann Freiwilligkeit sein. Jetzt ist zu prüfen, welche Streckenabschnitte man im Land rasch auf Tempo 100 reduzieren kann. Die Landesregierung ist gefordert, alle Hebel in Bewegung zu setzen und umgehend eine Bewusstseinskampagne zu starten, die uns vor Augen führt, wie viel man sich persönlich mit Tempo 100 ersparen kann und welch großen Beitrag jede Einzelne zur CO2-Reduktion leisten kann: 27 Prozent weniger CO2-Ausstoß bei Tempo 100 statt 130 sind möglich. Ich fahre schon jetzt freiwillig 100 auf der Autobahn – das bedeutet zeitlich kaum einen Mehraufwand, man verbraucht aber weniger Treibstoff und es ist besser für die Umwelt. Landesrätin Sara Schaar sollte sofort damit beginnen, die Bewusstseinsbildung für die Vorteile von Tempo 100 umzusetzen“, sagt Nationalratsabgeordnete Olga Voglauer, Landessprecherin der Kärntner Grünen.

Porträt von Olga Voglauer
Olga Voglauer

Landessprecherin Grüne Kärnten

[email protected]
Beitrag teilen
1
2
3
4
5
6
7
8