gruene.at
Navigation:
Freitag

Grüne initiieren “Freiwilliges Tempo 30” in Pörtschach

Gabriele Hadl - Gemeindefraktionen setzen Zeichen für Verkehrssicherheit mit einem gemeinsamen Dringlichkeitsantrag.

​Im Auftakt zur Sommersaison sind viele Erholungsuchende unterwegs in Pörtschach am Wörthersee.

Von Kinderwägen über E-Scooter bis zu flotten Sportwägen tummelt sich alles auf der Hauptstrasse. Doch dort herrscht laut Land Tempo 50. Dabei kommt es oft zu gefährlichen Situationen. “Seit Jahren wird über Verkehrsberuhigung diskutiert, doch es geht nichts weiter” sagt Gemeinderätin Gabriele Hadl (GRÜNE). “Bevor jemand ernsthaft zu Schaden kommt, haben wir die Idee eines engagierten Bürgers aufgegriffen und mit den anderen Fraktionen einen gemeinsamen Dringlichkeitsantrag “Freiwillig Tempo 30” organisiert.” Dieser wurde bei der Gemeinderatssitzung am 31.5. von Vertretern aller Fraktionen gemeinsam eingebracht und mit sofortiger Wirkung beschlossen.

Die Gemeinde soll demnach umgehend eine Informations-Kampagne starten, um Leute zum Langsam-Fahren und gegenseitiger Rücksichtnahme entlang der Hauptstrasse zu bewegen. Letztere gehört dem Land Kärnten, die Gemeinde kann im Alleingang kein verbindliches Tempo-Limit oder eine Begegnungszone einrichten. “Kurzfristig bleibt also nur die Selbsthilfe. Mittelfristig muss der Radverkehr durch den Ort neu geplant und die Hauptstrasse nachhaltig entschleunigt werden,” so Hadl. "Ich bin jedenfalls froh, für diesen ersten Schritt breite Unterstützung bei allen Gemeindefraktionen zu haben.”​