gruene.at
Navigation:
am 10. Juni 2016

Einladung zur Natura 2000 - Enquete

Die Grünen Kärnten - Enquete des Kärntner Landtages zum Thema »Natura 2000 – Artenvielfalt in Kärnten«

Liebe Mitglieder, FreundInnen und SympathisantInnen,


Kärnten beherbergt zahlreiche, seltene und einzigartige Naturschätze. Dazu gehören unter anderem der Frauennerfling, der Eschen-Scheckenfalter, die Bauchige Windelschnecke, die Illyrischen Buchenwälder, das Grüne Koboldmoos, die Kalktuffquellen und viele andere mehr. Um diese Juwele auch für kommende Generationen zu bewahren, werden sie durch die Ausweisung von Natura 2000-Gebieten geschützt.
Bei der Ausweisung war Österreich lange Jahre säumig, nun droht eine Mahnklage seitens der EU-Kommission. Landesrat Rolf Holub hat seit seinem Amtsantritt einiges in Bewegung gebracht, rund 40 neue Schutzgebiete werden nominiert, um 18 Tier- und Pflanzenarten sowie 10 Lebensräume unter den Schutz von Natura 2000 zu stellen. Dabei sollen die Anliegen des Naturschutzes und die Interessen der Grundeigentümer berücksichtigt werden – mitunter eine heiße Debatte.

Interesse an aktuellen Informationen rund um Natura 2000 sowie an der Artenvielfalt in Kärnten?
Dann komm

am 14. Juni 2016 um 14:00 Uhr
zur Enquete des Kärntner Landtages
zum Thema
»Natura 2000 – Artenvielfalt in Kärnten«
ins Kärntner Landesarchiv
in der St. Ruprechter Straße 7 in Klagenfurt

Programm:

Eröffnung
Ing. Reinhard Rohr, Erster Präsident des Kärntner Landtags

Eingangsstatement
Rolf Holub, Natur- und Umweltschutzreferent des Landes Kärnten

Ausweisung von Natura 2000 Gebieten in Österreich
Mag. Michael Proschek-Hauptmann, Geschäftsführer Umweltdachverband

Natura 2000 - ein Netzwerk zur Erhaltung der biologischen Vielfalt in Kärnten
Dr. Thomas Schneditz, Naturfreunde Kärnten

Natura 2000 in Kärnten – Spannungsfeld zwischen Eigentum und öffentlichem Interesse
Mag. Dr. Mario Deutschmann, Landwirtschaftskammer

Natura 2000 aus Sicht eines betroffenen Grundeigentümers
Mag. Johann Jagoutz, Forstwirt

Natura 2000 – Fluch oder Segen
Hannes Löschenkohl, Biobauer

Moderation
Angela Ellersdorfer-Truntschnig

Anschließend Diskussion und Imbiss.

Ihr seid alle herzlichst eingeladen!