gruene.at
Navigation:
am 12. Dezember 2016

Grüne kochen im Westbahnhof!

Sabina Schautzer - Ein großes Dankeschön an den Verein Tabea der für die mittägliche Ausspeisung verantwortlich zeichnet.

In der Stadt "tobt" die weihnachtliche Kaufwut. In der kalten, weil unheizbaren Bahnhofshalle im Westbahnhof trudeln gegen 12 Uhr langsam um die 30 Essensgäste ein.

Leise geht es zu, verhalten. Alt und jung, Frauen und Männer.

In der Küche wird von der grünen Landtagsabgeordneten Sabina Schautzer und ihren Freundinnen mit der tatkräftigen Unterstützung vom Bleiberger Grün-Gemeinderat letzte Hand an die Kochtöpfe gelegt.

Reicht das Couscous und der Fleischeintopf? Ist der Apfelstrudel im Backofen durch? Alles passt und auch die grünen Köche setzen sich zum Essen dazu.

In Villach lebt ein Großteil der Menschen permanent in einer Welt des Überflusses, aber es leben auch Menschen aus den verschiedensten Gründen auf Sparflamme.

Dem Verein Tabea ist ein großes Dankeschön auszusprechen für die mittlerweile tägliche Ausspeisung (außer Montags). Das gemeinsame Essen nährt nicht nur den Bauch, sondern auch ein kleinwenig die Seele, denn neben der kostenfreien warmen Mahlzeit ist es für viele auch einer ihrer wenigen sozialen Kontakte. Möglich machen das die vielen engagierten ehrenamtlichen MitarbeiterInnen. Ihnen allen ein großes herzliches Dankeschön.

Aber Ehrenamt allein trägt die vielfältigen Aktionen des Vereines für Menschen, die am Rande unserer Gesellschaft stehen, nicht. Es braucht auch materielle Unterstützung: Sabina Schautzer spendet seit Jahren ihr Grünen-Gemeinderatsverfügerbudget direkt an den Villacher Verein "Tabea Mosaik-Lebenshilfe Villach" und die damit verbundene Initiative "WestbahnhofFNUNG".