RSS Feed der Grünen https://kaernten.gruene.at/ Die aktuellsten Artikel zum Thema "Bildung & Wissenschaft" Lieber intensiv leben als intensiv landwirtschaften. https://kaernten.gruene.at/umstieg-bio-landwirtschaft Je mehr Bäuer*innen sich zu einer biologischen, nachhaltigen Landwirtschaft bekennen, desto mehr Bio-Produkte landen in den Hofläden und auf unseren Märkten. „Und weil jeder einzelne Bio-Betrieb wichtig ist, soll der Umstieg – weg von der intensiven Landwirtschaft hin zur biologischen – auch gefördert werden“, sagt Olga Voglauer. https://kaernten.gruene.at/umstieg-bio-landwirtschaft Tue, 04 Aug 2020 09:05:00 +0000 Lieber auf den Regional-Zug aufspringen. https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/lieber-auf-den-regional-zug-aufspringen Für die Kärntner Grünen ist es an der Zeit, dass regionale bäuerliche Produkte von den großen Abnehmern auch vernünftig kalkuliert werden. Damit die Arbeit der Bäuer*innen wertgeschätzt wird. Damit es für kleine Betriebe möglich ist, auch in Zukunft zu überleben. Und damit Investitionen getätigt werden können, ohne dass sich ein Betrieb total verschulden muss. https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/lieber-auf-den-regional-zug-aufspringen Thu, 09 Jul 2020 07:24:00 +0000 Wir unterstützen das Seenvolksbegehren. https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/wir-unterstuetzen-das-seenvolksbegehren Der Ausverkauf der Kärntner Seen muss gestoppt werden. Ich stehe voll hinter dem Seenvolksbegehren und rufe alle Kärntner*innen dazu auf, dieses mit ihrer Unterschrift zu unterstützen“, so Voglauer. Weitere Zweitwohnsitze an den Kärntner Seen nützen ausschließlich den jeweiligen Besitzern. Auf die wenigen noch verbliebenen Grundstücke in öffentlicher Hand müsse man daher umso mehr Acht geben. https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/wir-unterstuetzen-das-seenvolksbegehren Tue, 07 Jul 2020 08:23:00 +0000 Grüne/Dohr: Radweglücke in Wolfsberg schließen und so die Innenstadt stärken. https://kaernten.gruene.at/themen/aus-den-bezirken/gruene-dohr-radwegluecke-in-wolfsberg-schliessen-und-so-die-innenstadt-staerken „Überall sehen wir, dass der Trend hin zum Radfahren geht. Das darf Wolfsberg nicht verschlafen! Andere Städte punkten mit ihrer Fahrrad-Infrastruktur. Nicht nur die Gemeindebürger profitieren von ausgebauten Radwegen, auch für die Touristiker der Region wäre ein durchgehender Radweg ein Gewinn! So könnte man nicht nur den Drauradweg vermarkten, sondern auch mit dem Lavantradweg punkten“ https://kaernten.gruene.at/themen/aus-den-bezirken/gruene-dohr-radwegluecke-in-wolfsberg-schliessen-und-so-die-innenstadt-staerken Fri, 03 Jul 2020 08:17:00 +0000 Ortskern beleben, nicht zubetonieren. https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/ortskern-beleben-nicht-zubetonieren „Am Geld kann es nicht liegen. Die Gemeinde Keutschach erwirtschaftet allein durch den Pyramidenkogel einen Gewinn von einer Million Euro – und das jährlich, beginnend mit dem Jahr 2013. Jetzt wäre es an der Zeit, dieses Geld im Sinne der Bürger sinnvoll, nachhaltig und zukunftsträchtig zu investieren und nicht für eine Sanierung ohne Plan zu verwenden. https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/ortskern-beleben-nicht-zubetonieren Thu, 02 Jul 2020 07:37:00 +0000 Begegnungszonen-Farce beenden. https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/begegnungszonen-farce-beenden Spittal – „Ich bin gestern aus allen Wolken gefallen! Natürlich habe ich den Ausführungen von Bürgermeister Pirih Glauben geschenkt“, zeigt sich Johannes Tiefenböck, Gemeinderat der Grünen in Spittal an der Drau schockiert. Gestern beim Gespräch zwischen Gemeinde- und Landesvertretern sei herausgekommen, dass die Lage eine völlig andere sei als der Bürgermeister und Stadtrat Eder behauptet hatten https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/begegnungszonen-farce-beenden Wed, 01 Jul 2020 07:34:00 +0000 Lieber dem Ursprung auf die Sprünge helfen. https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/lieber-dem-ursprung-auf-die-spruenge-helfen EU-weit gibt es die verpflichtende Regelung zur Kennzeichnung für frische Lebensmittel wie Fleisch, Obst und Gemüse, Fisch und Eier. Bei Bio-Produkten ist die Auslobung der Herkunft ebenfalls vorgeschrieben. Doch sobald die Lebensmittel verarbeitet sind, ist die Herkunft kaum mehr nachvollziehbar. https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/lieber-dem-ursprung-auf-die-spruenge-helfen Thu, 25 Jun 2020 07:07:00 +0000 Tiertransporte vorerst gestoppt. https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/tiertransporte-vorerst-gestoppt Das betrifft auch Kärnten, wo in St. Veit an der Glan über viele Jahre regelmäßig Rinder nach Usbekistan und Aserbaidschan abgefertigt wurden. Der Kärntner Tierschutzexperte und Tierarzt Dr. Alexander Rabitsch weiß, dass die Tiere nach den Strapazen einer überlangen Reise stets ein ungewisses Schicksal erwartet. https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/tiertransporte-vorerst-gestoppt Fri, 19 Jun 2020 12:00:00 +0000 BOKU Studie bestätigt: Systemwandel in der Landwirtschaft notwendig für sichere Versorgung https://kaernten.gruene.at/themen/land-forstwirtschaft/boku-studie-bestaetigt-systemwandel-in-der-landwirtschaft-notwendig-fuer-sichere-versorgung Wir müssen dringend unseren Fleischkonsum reduzieren, unsere Tierhaltung auf artgerechte Weide- und Freilandhaltung umstellen, und die freigewordenen Flächen aus der Futtermittelproduktion für den Anbau von Obst, Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchten nutzen.“ so Voglauer https://kaernten.gruene.at/themen/land-forstwirtschaft/boku-studie-bestaetigt-systemwandel-in-der-landwirtschaft-notwendig-fuer-sichere-versorgung Thu, 18 Jun 2020 13:54:00 +0000 Kein Grund zum Feiern – fördernder Volksgruppenschutz muss endlich Priorität werden https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/kein-grund-zum-feiern-foerdernder-volksgruppenschutz-muss-endlich-prioritaet-werden „Das gestiegene Interesse im Bereich der Kindergärten und der vorschulischen Erziehung ist höchst erfreulich. Es verdeutlicht aber zugleich, dass es endlich an der Zeit ist, in diesem Bereich Rechtssicherheit zu schaffen und einen Rechtsanspruch auf zweisprachige Erziehung – zumindest im historischen Siedlungsgebiet – zu verankern“, fordert Voglauer. https://kaernten.gruene.at/themen/bildung-wissenschaft/kein-grund-zum-feiern-foerdernder-volksgruppenschutz-muss-endlich-prioritaet-werden Wed, 17 Jun 2020 11:36:00 +0000