gruene.at
Navigation:
am 26. April

Kompromiss bei NS-Straßennamen

Sabina Schautzer - Endlich Kompromiss bei NS-Straßennamen. Zusatztafeln sollen auf Problematik aufmerksam machen

Gemeinsam mit der SPÖ wurde ein für die Grünen tragbarer Kompromiss in der Frage der NS-Straßennamen, insbesondere in Hinblick auf die Ottokar-Kernstock-Straße, ausgehandelt. „Für uns Grüne ist es unerträglich, dass Straßen unkommentiert nach Menschen benannt sind, die unter anderem Krieg und Völkermord verherrlicht haben. Das geht gar nicht“, stellt Grün-Gemeinderätin Sabina Schautzer fest. 

In zwei Anträgen hatten die Grünen bereits seit Jahren die Umbenennung gefordert. Die jetzige Lösung mit Zusatztafeln sei ein gangbarer Kompromiss, um Stadt und Anrainern Geld und Behördenwege zu ersparen.