gruene.at
Navigation:
am 4. Februar

Grüne Wolfsberg gehen mit 50 % Frauen auf der Liste in die Gemeinderatswahl

Susanne Dohr - Die Grünen Wolfsberg haben eine Liste mit 50 % Frauenanteil für die Gemeinderatswahl eingereicht.

Das Grüne-Team aus Wolfsberg

​Gleichberechtigung ist grün.

Die Grünen Wolfsberg haben eine Liste mit 50 % Frauenanteil für die Gemeinderatswahl eingereicht. „Im Sinne der Parität haben wir ein Team aufgestellt, das 50:50 aus Frauen und Männern besteht. Unter unserem Motto ‚Wähl Zukunft -wähl Grün‘ stehen 28 Kandidat*innenbereit, damit in Wolfsberg mehr in Richtung Umweltschutz und nachhaltiger Stadtentwicklung passiert“, sagt Bürgermeisterkandidatin Susanne Dohr, die das Team als Listenerste anführt. Ihr folgt als Zweiter Bio-Bauer Reinhard Stückler. Beide sind seit 6 Jahren im Gemeinderat und freuen sich auf Verstärkung ihrer Fraktion.

Expertise auf vielen Gebieten. Gemeinsam mit Bäuerin Mag.Elisabeth Vallant, Familienintensivbetreuer Mag.Michael Hirzbauer, Klinische-u.Gesundheitspsychologin Mag.Ilse Kainz, Michael Holzer, PhD. Univ. Assistent und Landwirt und Ing. Justine Stromberger, Bäurin und Vermieterin, bilden sie das neue Kernteam. Quereinsteiger sind auch Bio Land-und Forstwirt Josef Hainzl, Anita Buhrandt, selbstständig, und Gerhard Hermann. Elisabeth Breidler stärkt mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung ebenfallsaktiv die Gruppe. Im Team finden sich Land-und Forstwirtschafter, Menschen aus Sozialberufen, Wissenschaftler und Selbständige genauso wie Pensionisten und Menschen aus der Wirtschaft. Mit diesem breiten Fachwissen wollen die Grünen in Wolfsberg die Energiewende vorantreiben, den ländlichen Raum stärken und die Innenstadt mit Wohlfühlfaktor füllen.


Kernpunkte der Grünen Politik in Wolfsberg:

•Zusammenarbeit von Politik und Wirtschaft

•Transparenz, Bürger miteinbeziehen

•Kontrolle bei Gemeindeinterna

•Innenstadt mit Leben füllen

•kurze Wege beim Einkaufen

•keine Abwanderung der Kaufkraft an den Stadtrand

•Sanierung der Gemeindestraßen, sie sind die Adern zwischen Stadt und Land

•mehr erneuerbare Energien

•Anträge sollen unabhängig von Parteipolitik beschlossen und auch umgesetzt werden

•Interkommunale Zusammenarbeit für Einsparungen und um Synergien zu nutzen

•Alle Entscheidungen unter dem Blickwinkel ihrer Nachhaltigkeit treffen


Rückfragen & Kontakt:
Die Grünen Wolfsberg
Susanne Dohr+43 664 2008575