gruene.at
Navigation:
am 30. Juli

Parkplätze bei Einkaufszentren wochenends für Dobratsch-Shuttle nutzen.

Sabina Schautzer - Statt Parkplatzgebühren einzuführen wäre es wesentlich sinnvoller, den Shuttleverkehr auf den Dobratsch auszubauen, finden die Grünen Villach.

Grüne Villach sehen ungenutztes Potential.

„Statt Parkplatzgebühren einzuführen wäre es wesentlich sinnvoller, den Shuttleverkehr auf den Dobratsch auszubauen“, sagt Sabina Schautzer, Sprecherin der Grünen Villach zur aktuellen Diskussion über den Schutz der Villacher Alpe. Man müsse Anreize für die Menschen schaffen, auf umweltfreundliche Alternativen umzusteigen. „Der Besuch am Villacher Hausberg soll für alle leistbar bleiben. Die Zukunft kann nicht im Individualverkehr liegen“, so Schautzer, die ein Umdenken fordert.

Den Ausbau von Bussen und höherer Busfrequenz mit dem Argument abzutun, es gebe zu wenig Parkplätze und man könne nicht noch mehr Boden versiegeln, kritisiert Schautzer. „Man muss keinen neuen Boden versiegeln, man sollte die vorhandenen Möglichkeiten nutzen. Gerade am Wochenende – wenn der Ansturm am Berg am größten ist, gibt es hunderte freie Parkplätze bei den Einkaufszentren. Ich fordere die Zuständigen im Stadtsenat dazu auf, hier mit den Besitzern in Verhandlungen zu treten – es ergibt sich eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten“, erklärt Schautzer. Sie kann sich beispielsweise die Nutzung der Parkflächen von Atrio oder VEZ für Park&Ride-Parkplätze vorstellen.