gruene.at
Navigation:
am 6. August

Grüne Wolfsberg: Jeder Baum zählt.

Reinhard Stückler, Susanne Dohr - Bäume sind zu wichtig, um sie einfach ohne Ersatz fällen zu können. In Wolfsberg werden sie zu oft nicht ersetzt – in Zeiten des Klimawandels, wo ohnehin alle unter der großen Hitze in der Stadt stöhnen ist das absolut nicht nachvollziehbar.

»Bäume dürfen nicht ersatzlos gefällt werden«

Wolfsberg – „Bäume sind zu wichtig, um sie einfach ohne Ersatz fällen zu können. In Wolfsberg werden sie zu oft nicht ersetzt – in Zeiten des Klimawandels, wo ohnehin alle unter der großen Hitze in der Stadt stöhnen ist das absolut nicht nachvollziehbar. Die Grünen Wolfsberg bringen daher heute im Gemeinderat den Antrag ein, dass alle Bäume, die gefällt werden, auch nachgepflanzt werden müssen“, sagt Susanne Dohr, Gemeinderätin der Grünen in Wolfsberg.  

 

Wichtiger Faktor gegen den Klimawandel.

„Unsere Bäume arbeiten jeden Tag gegen den Klimawandel. Pflanzen betreiben zur Energiegewinnung Photosynthese und benötigen dafür Kohlenstoffdioxid (CO2), das sich in der Atmosphäre befindet und als Treibhausgas negative Auswirkungen auf das Klima der Erde hat. Vereinfacht gesagt: Bäume verwenden das klimaaktive CO2, um Energie zu gewinnen und zu wachsen. Dabei speichern sie Kohlenstoff langfristig in Biomasse (Holz) und setzen den Sauerstoff (O2) frei, den wir Menschen und viele andere Lebewesen zum Überleben brauchen“, erklärt Reinhard Stückler, Grüner Gemeinderat in Wolfsberg.

 

Bäume kühlen und arbeiten als Feinstaubfänger.

Grünräume, Stadtbäume und Sträucher können die durch die hohe Bebauungsdichte und Versiegelung der Flächen entstehenden städtischen Hitzepole durch Beschattung und Verdunstung vermindern. „Ein großer Baum verdunstet im Sommer bis 1.000 Liter Wasser pro Tag. Er kann den Asphalt unter seiner Krone um bis zu 20 °C und die Umgebungsluft um ca. 2 °C abkühlen. Weiters sind unsere Bäume Feinstaubfänger, wirken schalldämmend und bieten Nistplatz für viele Nützlinge“, weiß Dohr.

Stückler und Dohr appellieren gemeinsam an die Wolfsberger Stadtpolitik, mehr zu tun – fürs Klima und für die Menschen. „Das geht ganz einfach: Für jeden gefällten Baum pflanzt man einen neuen, vielleicht sogar zwei.“


Das Grün in der Stadt soll erhalten bleiben: Deswegen fordern die Grünen Wolfsberg, dass für jeden gefällten Baum zumindest einer nachgesetzt wird.