gruene.at
Navigation:
am 21. Dezember 2020

Gemeinde soll heimische Musiker*innen unterstützen!

Klaus Knafl - „Zeigen wir uns als St. Veiter Gemeinde solidarisch und unterstützen unsere regionalen Musikschaffenden."

Krise erfordert umdenken.
St. Veit – „Gerade Kulturschaffende und Musiker*innen wurden von der Corona-Krise besonders hart getroffen. Es ist sehr wichtig, hier nicht wegzusehen, sondern sich Lösungen zu überlegen. Die Grünen St. Veit an der Glan fordern, dass die Stadt die musikalische Beschallung u. a. des
Hauptplatzes
dazu nutzt, regionale Musiker*innen zu fördern und zu unterstützen. Das geht ganz einfach, in dem man darauf achtet, dass vor allem Musik von regionalen Künstler*innen gespielt wird“, erklärt Klaus Knafl, Gemeinderat der Grünen in St. Veit.​

Gerade Musikbranche wurde hart getroffen.
Durch die Corona-Krise sind Künstler*innen sowie Musiker*innen in ihrer Existenz bedroht. Sie können ihrer selbstständigen Erwerbstätigkeit, durch den Lockdown nicht nachgehen. Die AKM und austro mechana holen von Musiknutzer*innen Tantiemen treuhändig ein und geben diese an die
Komponist*innen und Songtexter*innen weiter, um abseits unmittelbarer Konzerteinnahmen eine faire Bezahlung von musikalischen Werken zu gewährleisten. „Zeigen wir uns als St. Veiter Gemeinde solidarisch und unterstützen unsere regionalen Musikschaffenden“, fordert Knafl.​